Glossar

  • Auflage
    Bestandteil der Fixtur oder des Werkzeuges. Die Ebenheit wird damit sichergestellt.

    Automatischer Werkzeugwechsel
    Die Grundvorrichtung wird automatisch aus der Härtepresse gefahren und gegen eine werkstückspezifisch vorgerüstete andere Grundvorrichtung ausgetauscht.

    Festdorn
    Bestandteil der Fixtur/des Werkzeuges. Dieses feste Bauteil stellt die Maßhaltigkeit der Innenbohrung des Werkstückes sicher.

    Fixtur
    Bauteilspezifisches Werkzeug, welches innerhalb der Härtemaschine verwendet wird. HEESS ist weltweit führend bei der Entwicklung und Konstruktion von Fixturen.

    Grundvorrichtung
    Die Grundvorrichtung dient zur Aufnahme der verschiedenen werkzeugspezifischen Fixturen/Werkzeuge.

    Grünteile
    Bauteile, die von der Weichbearbeitung kommen und noch nicht gehärtet sind.

    Härtemaschine/Härtepresse
    Eine Maschine zum verzugsarmen Abhärten von metallischen Bauteilen.

    Härtequette/Quette
    Besonders im Agrarbereich populäre Bezeichnung einer Härtemaschine/Härtepresse. Eine Maschine zum verzugsarmen Abhärten von metallischen Bauteilen.

  • Lamellendorn
    Ein Bestandteil der Fixtur/des Werkzeuges. Dieses bewegliche Bauteil stellt die Maßhaltigkeit der Innenbohrung des Werkstückes sicher.

    Magazin
    Einrichtung zum Bevorraten von Bauteilen.

    Manipulator
    Lineareinheit mit 1 oder mehreren Achsen, die dazu dient einen Ofen zu be- und entladen.

    Niederhalter
    Bestandteil der Fixtur/des Werkzeuges. Dieses bewegliche Bauteil stellt den Planlauf des Werkstückes sicher. Die Konkavität/Konvexität des Bauteils kann damit wie gewünscht beeinflusst werden.

    Ofengabel
    Der vorderste Teil eines Manipulators. Die Ofengabel fährt in den Ofen ein.

    Spreizdorn
    Bestandteil der Fixtur/des Werkzeuges. Dieses bewegliche Bauteil stellt die Maßhaltigkeit der Innenbohrung des Werkstückes sicher.

    Werkzeug
    Bauteilspezifische Fixtur, welche innerhalb der Härtemaschine verwendet wird.

    Werkzeugwechsel
    Die Grundvorrichtung wird händisch aus der Härtemaschine gezogen, die bauteilspezifischen Werkzeuge (Dorn, Auflage, Niederhalter) werden gegen andere Werkzeuge ausgetauscht. Danach wird die Grundvorrichtung wieder in die Maschine eingebracht und verriegelt.

  • Getriebewelle

    Antriebsrad

    Synchronkörper